Ausdauer am Boxsack

Ausdauertraining am Boxsack
Ausdauertraining am Boxsack

Ausdauertraining - auch Die ersten Boxsäcke gab es bereits in der Antike, wo sie von den Sportlern genutzt wurden, um sich auf die Faustkämpfe oder ähnlich Wettkämpfe vorzubereiten, die im Rahmen der römischen oder griechischen Turniere ausgeführt wurden. Zu dieser Zeit war ein Boxsack mit Sand, Mehl oder Feigenkernen gefüllt und wurde sogar als medizinisches Hilfsmittel eingesetzt.

In der heutigen Zeit handelt es sich bei einem Boxsack um ein Trainingsgerät, welche von Kampfsportlern, wie beispielsweise Boxern und Kick-Boxern genutzt wird um die Tritt – und Schlagtechniken zu trainieren und zu üben. Üblicherweise hat ein Boxsack die Form eines Zylinders und seine Außenhaut besteht in der Regel aus Nylon, Leder oder Kunstleder. Häufig wird der Boxsack auch als Sandsack bezeichnet, wobei er heute zumeist mit Mais, Getreide Sägespänen oder Kunststoffgranulat gefüllt ist. Die minderwertigen Boxsäcke sind oft mit Stoffresten oder Schaumstoff gefüllt und bieten für ein effektives Training nicht das nötige Gewicht. Sand wiederum ist zu schwer und somit ungeeignet. Befestigt wird ein Boxsack an einer rostfreien und verchromten Aufhängung mit einem Seil oder einer Kette, an der Decke des Trainingsraums.

Ein tolles Erlebnis mit dem Boxsack trainieren

Zwar ist das Training mit dem Boxsack Schweißtreiben und erfordert gewisse Techniken, damit man sich nicht verletzt, aber es hilft, dass man seine Ausdauer, Kraft und Kondition verbessert und somit in Form bleibt oder wieder kommt. Um die Verletzungsgefahr zu umgehen, sollte man seine Hände schützten, indem man eine ganz spezielle Haltung annimmt. Ratsam ist es, sich vorab Grundkenntnisse anzueignen, bevor man beginnt, mit dem Boxsack zu trainieren.

Auspowern, Frust und Ärger aus dem Körper jagen

War man früher der Meinung, dass ein Boxsack nur etwas für Amateur – und Profisportler ist, so hat sich das schon lange geändert. Heute besitzen viele Menschen einen Boxsack, um beispielsweise nach einem langen und stressigen Arbeitstag nochmals richtig auszupowern. Denn genau dafür ist der Boxsack ideal geeignet, um den Frust und den Ärger des Tages rauszulassen.

Krafttraining am Boxsack
Krafttraining am Boxsack

Der Boxsack für Freizeitsportler

Wer einen Boxsack kaufen möchte für den Freizeitbereich, also diesen in seiner Wohnung oder im Keller anzubringen, dann sollte man bedenken, dass dieser doch ein ordentliches Gewicht auf die Waage bringt. Daher sollte man vorher genau überprüfen, ob die Decke, an der man den Boxsack aufhängen möchte, auch stark genug ist. Die modernen Decken sind in der Regel aus Stahlbeton gefertigt, und wenn man für die Aufhängung ordentliche Dübel nutzt, dann dürfte es kein Problem geben auch nicht für den schwersten Boxsack.

Wohnt man jedoch in einem älteren Gebäude, dann sollte man Vorsicht walten lassen. Denn hier können die Decken aus Holzbalken bestehen auf denen Dielen liegen und wo man früher im Zwischenraum Strohmatten einfüllte, welche dann unter einem Deckenputz verschwanden. Möchte man hier einen Boxsack aufhängen, dann ist es ratsam sich im Fachhandel spezielle Dübel zu besorgen, wobei hier ein leichterer Boxsack gewählt werden sollte. Ein weiterer Nachteil hier, dass die Schwingungen übertragen werden auf Boden und Decke und man so den Nachbarn stören kann mit seinem Freizeitsport.

  • RDX 13PC Boxen MMA Sack 4FT

    star_border star_border star_border star_border star_border
    star star star star star
    88,09 €
    59,99 €
    -32 %
    Sie haben noch kein Equipment? Kein Problem! Dieses Set beinhaltet alles, was Sie zum Training benötigen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar und die Qualität der Materialen stimmt auch.
  • ScSPORTS Jugendliche Boxhandschuhe Boxbandagen Tasche, petrol/schwarz, 5,5 kg

    star_border star_border star_border star_border star_border
    star star star star star
    34,95 €
    32,95 €
    -6 %
    Das Boxset ist optimal für den Einstieg von Kindern und Jugendlichen.